Kreiszeitung Böblinger Bote

Die Bürgerstiftung und die Stadt Böblingen laden zur Kinder-Uni in die Volkshochschule ins „Höfle“.

BÖBLINGEN (red). In den Herbstferien findet vom 29. Oktober bis 2. November in den – Räumen der Volkshochschule Böblingen- , Sindelfingen (VHS) im „Höfle“ die sechsten Böblinger Kinder-Uni statt. Die Stadt Böblingen und die Böblinger Bürgerstiftung ermöglichen wieder vier kostenlose Vorlesungen für Kinder von acht bis zwölf Jahren.

Das Vorlesungsprogramm beginnt am Montag, 29. Oktober, mit dem Thema „Warum braucht ein Arzt Schrauben und Nägel?“ Den Vortrag hält Professor Axel Prokop vom Klinikverbund Südwest/Kliniken Sindelfingen. Am Dienstag spricht Professor Steffen Schaal von der Pädagogischen Hochschule – Ludwigsburg über „Wildtiere im Winter – . Überlebensstrategien von Säugetieren“. Am Mittwoch, 31. Oktober, beantwortet der Diplom-Biologe Dr. Ralf Laternser die Frage „Fliegende Haifische und das Geheimnis der Sauberkeit. Bionik – Was können Wissenschaftler von der Natur lernen?“ Am Donnerstag, 1. November, findet wegen des Feiertags keine Vorlesung statt. Die letzte Kinder-Uni-Vorlesung hält am Freitag, 2. November, Julia Ziegler von der Universität Tübingen zum Thema „Menschen und Lebenswelten im alten Ägypten“.

150 Plätze pro Vorlesung
Die Kinder-Uni findet jeweils von 10 bis 11 Uhr im Saal der VHS in Böblingen in der Pestalozzistraße 4 statt. „Die Dozenten vermitteln die Sachverhalte auf kindgerechte Art und Weise“, so Dr. Christian Fiebig, Direktor der VHS. Da eine vorherige Anmeldung nicht möglich ist, empfiehlt er, rechtzeitig vor Vorlesungsbeginn vor Ort zu sein. Insgesamt haben 150 Kinder Platz im Hörsaal, die Eltern müssen draußenbleiben.

„Wir danken der Stadt Böblingen und der Böblinger Bürgerstiftung, die die Kinder-Uni mittlerweile zum sechsten Mal möglich machen“, betont Fiebig. Ziel der Kinder-Uni ist es, Kinder für das Lernen zu begeistern und sie zu selbstständigem Denken zu motivieren. Kinder, die alle vier Vorlesungen besuchen, erhalten am Ende ein Zertifikat.

Informationen gibt es unter der Telefon (0 70 31) 64 00-0 und unter www.vhs-aktuell.de im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.