Kreiszeitung Böblinger Bote

Von Jeremias Renner

Fechten: Fünf DM-Medaillen bei der SV Böblingen mit Empfang gefeiert.

BÖBLINGEN. In bester Feierlaune zeigte sich die SVB-Fechtabteilung nach dem fünffachen Medaillentriumph bei den deutschen Meisterschaften und des „Triples“ für Maurice Schmidt. Die Vorstandsmitgleider Lilo Schneider, Wolfram Brandner, Renate Küchler und Heidrun Bubeck hatten in die Fechthalle des Kaufmännischen Berufsschulzentrums geladen, auch Ira Ziegler, Vorsitzende im Fachbereich Fechten des Deutschen Rollstuhlsportverbandes, Rose Schaal, Vorstandsmitgleid der SVB sowie Conny Verny waren der Einladung gefolgt.

„Als wir 2005 in der SVB-Fechtabteilung eine Rollstuhlsparte eröffneten, hat niemand erahnt, was daraus erwachsen würde“, leitete Lilo Schneider ihre Rede ein. Mithilfe der „Aktion Mensch“ und großzügigen Spenden wurde der Grundstein gelegt. „Sogar die SVB-Tischtennisabteilung hatte damals für unser Projekt gespendet“, erinnerte Schneider. In den folgenden zehn Jahren kam eine Sachspende für Degenschürzen von der Bürgerstiftung Böblingen hinzu, ein Versicherungsunternehmen hilft nun beim Erwerb eines dringend benötigten Fechtgestells. “ So ein Gestell liegt gleich bei 5.000 bis 9.000 Euro, und wenn man den Sport integrativ betreiben will, sprich Fußgänger gegen Rolli, braucht jeder Rollifechter ein Gestell“, ergänzte der stellvertretende Abteilungsleiter Wolfram Brandner. Die Fechter sind sich einig: „Ohne diese Förderung und ohne Hilfe des SVB-Beirats könnten unsere Trainer und Athleten diese Spitzenleistung niemals erbringen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.