Kreiszeitung Böblinger Bote

Kreissparkasse und Bürgerstiftung fördern Musikunterricht.

BÖBLINGEN (red). „Jetzt geht’s los, wir fangen jetzt an! Laute Töne, leise Töne, hohe Töne, tiefe Töne.“ Dieses Lied ist der Auftakt jeder Musikstunde eines gemeinsamen Unterrichtsprojektes der Käthe-Kollwitz- Schule mit der Musikschule Böblingen, die einmal wöchentlich unter der fachkundigen Anleitung von Lehrerinnen beider Schulen in den Räumen der Musikschule stattfindet. Schon in den vergangenen Jahren hat sich die Kooperation der beiden Schulen sehr gut bewährt.

Beate Stapf, Lehrerin der Musikschule, arbeitet schon seit etlichen Jahren mit Kindern, die besondere Lernvoraussetzungen mitbringen. Sie weiß aus Erfahrung, dass viele Kinder hier ganz neu aufblühen und oft ungeahnte musikalische Begabungen zeigen. Die Schülerinnen und Schüler lernen unterschiedliche Instrumente kennen, tauchen ein in die Welt der Rhythmen und Klänge und stärken ihr Selbstvertrauen durch das eigene Singen und Musizieren.

Damit alle Beteiligten weiterhin von dieser Zusammenarbeit profitieren können, haben sich die Bürgerstiftung Böblingen und die Sozialstiftung der Kreissparkasse Böblingen entschlossen, dieses Projekt mit je 1800 Euro zu unterstützen und damit für zwei weitere Schuljahre zu sichern.
Schüler und Lehrerinnen freuten sich mit den Schulleitern Peter Merz von der Musikschule und Heinz Mast von der Kollwitz- Schule über die Spendenschecks, die Daniel Wengenroth und Ralf Priester überbrachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.