Amtsblatt Böblingen

In der zweiten und dritten Sommerferienwoche fand das Projekt „Schwimmen – ich lern ́s!“ im Käthe-Kollwitz-Bad in Böblingen statt.

„Schwimmen – ich lern ́s!“ ist ein Projekt der Bürgerstiftung Böblingen, der Sozialstiftung der KSK Böblingen, der Schwimmschule des Kindersports und der Schwimmabteilung der Sportvereinigung Böblingen e.V. Das Projekt wurde mit der Intention, den hohen Anteil von Nichtschwimmern erheblich zu reduzieren, ins Leben gerufen. Eine Schnellumfrage an den Böblinger Grundschulen hat ergeben, dass von knapp 800 Schülern in der ersten und zweiten Klasse nach eigenen Angaben 134 Schüler nicht schwimmen und 200 Schüler schlecht schwimmen können. Somit können sich fast 42% der Erst- und Zweitklässler in Böblingen nicht sicher im Wasser bewegen.

Kinder sollen Spaß an der Bewegung im Wasser haben
Insgesamt 45 Böblinger Erst- und Zweitklässler trafen sich an acht Tagen in vier verschiedenen Gruppen im Käthe-Kollwitz- Bad. Ziel des Kurses war es, den Kindern mit viel Spaß die Bewegung im Wasser zu vermitteln. Zur Bewegung im Wasser zählen neben dem Schwimmen auch das Springen ins Wasser, Gleiten und Tauchen. Die Kinder konnten sich am Ende des Kurses ausreichend sicher im Wasser bewegen, über die Hälfte freute sich am letzten Kurstag über das Schwimmabzeichen „Seepferdchen“.

Am Samstag, den 13. August 2011 hatten die Kinder zudem die Möglichkeit, das Gelernte im Böblinger Freibad den Eltern und der Presse zu zeigen. Mit viel Spaß schwammen fast 30 Kinder mit bunten Schwimmnudeln und Bällen durchs Schwimmbecken und zeigten stolz ihr Können.
Schon jetzt steht für alle Beteiligten fest, dass aufgrund der positiven Resonanz eine ähnliche Aktion auch in den nächsten Sommerferien für Böblinger Grundschüler stattfinden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.